Aktuelles

IHK eröffnet BORS Woche

Eberbach. Unter dem Motto: „Learning by doing" erhielten rund 90 Neuntklässler der Realschule praxisnahen Unterricht. Birgitta Gottstein-Winzenried, Lehrerin an der Schule, organisierte diese Veranstaltung mit der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar (IHK), bei der sich neben der IHK drei Firmen präsentierten und ihre Ausbildungsberufe vorstellten.

Dass eine Ausbildung absolut wichtig ist, haben die Jugendlichen am Morgen von Comedian Osman Citir erfahren. In seinem Programm, bei dem Comedy Schule macht, nahm Citir seine Erlebnisse und Erinnerungen an seine Schulzeit und diverse Praktika auf die Schippe. Mit viel Humor, aber ernstem Hintergrund, gab er den Schülerinnen und Schülern wertvolle Tipps, die sie bei ihrem Weg auf der Suche nach dem richtigen Ausbildungsberuf unbedingt beachten sollten. Überrascht zeigten sich die meisten Anwesenden über die Tatsache, dass eine Firma rund 45.000 Euro in die Ausbildung eines Mitarbeiters investiert.

IHK und Firmen informierten - Unterhaltsame Tipps vom Comedian

Unter dem Motto: "Learning by doing" erhielten rund 90 Neuntklässler der Realschule praxisnahen Unterricht. Birgitta Gottstein-Winzenried, Lehrerin an der Schule, organisierte diese Veranstaltung mit der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar (IHK), bei der sich neben der IHK drei Firmen präsentierten und ihre Ausbildungsberufe vorstellten.

Startschuss für die zweite Runde

 

(bro) (hl) Lesen lernt man durch Lesen. Aber das ist leichter gesagt als getan. Wer will, dass Kinder zu Lesern werden, muss ihnen genügend Zeit, ansprechende Räume und interessante Bücher zur Verfügung stellen - und vor allem Menschen, die ihre Lesefreude wecken und fördern können. Seit 2013 macht dies der von der Stiftung Lesen geförderte Leseclub in der Realschule Eberbach möglich.

Ein- bis zweimal wöchentlich treffen sich dort Schüler und Schülerinnen der fünften und sechsten Jahrgangsstufen. Geleitet wird der Leseclub durch ehrenamtliche Betreuer/innen und Studierende der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Wichtig für die Kinder ist neben dem Lesen auch das gemeinsame Spielen und Basteln rund um das Thema Buch. In kleinen Leseprojekten entdecken die Kinder, wie man die gelesenen Bücher auf Plakatwänden präsentiert, wie man eigene Hörbücher erstellt oder wie man das Vorlesen für andere spannend machen kann. In diesem Schuljahr sind nicht nur neue Schüler und Schülerinnen in den Leseclub gekommen, auch das Betreuerteam hat gewechselt.

Pink Day

Erstmals Pink Day in Eberbach


(Foto: Claudia Richter)

(cr) Heute am 10. April ist "Pink Day", der internationale Aktionstag gegen Mobbing und Diskriminierung. Was im Jahr 2007 in Kanada begann, wurde jetzt erstmals auch in Eberbach umgesetzt.

Im Jahr 2007 wurde an einer Schule in Cambridge, Kings County, Nova Scotia ein Junge schikaniert und als homosexuell bezeichnet, weil er ein rosa Shirt in der Schule trug. Zwei Mitschüler starteten daraufhin eine beeindruckende Aktion, bei der am nächsten Tag hunderte Schüler in rosa Kleidung in den Unterricht kamen. Niemand wagte es den Jungen weiterhin als schwul zu bezeichnen oder ihn zu beleidigen. Diese Geschichte wurde von vielen Schulen zum Anlass genommen einen eigenen Pink Day durchzuführen und damit ein Zeichen gegen Mobbing aller Art zu setzen.

Mittlere Reife 2013

88 Schülerinnen und Schüler haben bestanden


(Foto: Greif)

(bro) An der Realschule Eberbach fanden dieser Tage die Prüfungen zur Mittleren Reife statt.

Abschlussfeier 2013

Bunte Feier zur Mittleren Reife - Mädchen ergatterten Preise


Oben die ausgezeichneten Jahrgangsbesten mit Schulleiterin Regine Sattler-Streitberg, rechts Tim Sensbach. Unten die besten Absolventinnen Ilenia Neureuther und Christina Berndt, die Artistik-AG und die "Rocky Harmonists" (v.l.). (Fotos: Hubert Richter)

 

(hr) Bei der Abschlussfeier der Realschule gestern Abend in der Eberbacher Stadthalle erhielten die ehemaligen Zehntklässler ihre Zeugnisse. Die - ausnahmslos weiblichen - Jahrgangsbesten wurden mit Preisen ausgezeichnet.