Realschule ausgezeichnet als MINT-freundliche Schule

MINT Zugriffe: 177

Eberbach. (mabi) Als eine von insgesamt 46 Schulen aus Baden-Württemberg wurde jetzt die Eberbacher Realschule – als eine von wenigen Realschulen im Land – erstmalig als "MINT-freundliche Schule" ausgezeichnet. "MINT" steht für Mathematik,  Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Eberbach. (mabi) Als eine von insgesamt 46 Schulen aus Baden-Württemberg wurde jetzt die Eberbacher Realschule – als eine von wenigen Realschulen im Land – erstmalig als "MINT-freundliche Schule" ausgezeichnet. "MINT" steht für Mathematik,  Informatik, Naturwissenschaft und Technik. "Die ausgezeichneten Schulen begeistern junge Menschen für die MINT-Berufe und stärken die Ausbildung junger MINT-Nachwuchskräfte. Damit setzen sie das zentrale Anliegen der Landesregierung, die Bildung von Kindern und Jugendlichen in den MINT-Fächern zu fördern, vorbildhaft um", sagte Michael Föll, Ministerialdirektor im Kultusministerium, und fügte an: "Diese Schulen bieten einen fruchtbaren Nährboden, auf dem die MINT-Expertise von Schülern gut gedeihen kann. Diese wiederum schlüpfen mit ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten in eine Multiplikatorenrolle, um für Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu werben."Für die Eberbacher Realschule haben Rina Dhingra-Müller (Vertreterin für die Naturwissenschaften) und Dirk Scheuenpflug (für das Fach Technik) die Auszeichnung in Stuttgart entgegengenommen. Laut Markus Hanke war die Auszeichnung mit "hohen Anforderungen" verbunden. "Die Realschule Eberbach legt einen Fokus auf die Ausbildung der Interessen der Schüler. Eine Möglichkeit der Schwerpunktbildung liegt dabei für die kommenden Siebtklässler im Bereich MINT", so der Rektor weiter. Die Ehrung der "MINT-freundlichen Schulen" steht unter der Schirmherrschaft von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann und der Kultusministerkonferenz (KMK).

Drucken

Verwandte Artikel