MINT

„Coaching4future“ wirbt um Schülerinteresse an „MINT“

 

„Coaching4future“ wirbt um Schülerinteresse an „MINT“ Wissen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik bedingt das Fortkommen der Jugendlichen sowie der Gesellschaft Eberbach. (MD) Wie vielfältig technische und naturwissenschaftliche Berufe sein können, zeigte das Programm „Coaching4future“ an zwei Tagen in der Realschule Eberbach. Die beiden Tech-Coaches Dr. Simone Bauer und Jasmin Friedrich hatten interaktive Vorträge, Vorzeigestücke und Experimente im Gepäck, um die Realschüler über Berufe, Ausbildungswege und Studienmöglichkeiten in den MINT-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu informieren.

COACHING4FUTURE in Eberbach

LANGWEILIG WAR GESTERN – TECHNOLOGIEN UND BERUFE FÜR MORGEN

 

Mit Leichtbau materialsparend und ressourceneffizient bauen, mit dem Lotuseffekt Gebäude vor Verschmutzung schützen – nur zwei Beispiele für innovative Technologien, an denen Fachkräfte wie Werkstofftechniker oder Ingenieurinnen arbeiten. Wievielfältig technische und naturwissenschaftliche Berufe sein können, zeigt dasProgramm COACHING4FUTURE von Dienstag, 9. November, bis Mittwoch, 10. November 2021, an der Realschule Eberbach. Zwei Tech-Coaches haben interaktive Vorträge,Exponate und Experimente im Gepäck, um die Schülerinnen und Schüler über Berufe,Ausbildungswege und Studienmöglichkeiten in den MINT-Disziplinen Mathematik,Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu informieren.

Freilandunterricht bereichert den Präsenzunterricht auch in Corona-Zeiten

Freilandunterricht bereichert den Präsenzunterricht auch in Corona-Zeiten Mit vielfältigen Untersuchungsgeräten und voller Interesse machten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a im Rahmen ihres Biologieunterrichts auf den Weg, um die nahegelegene Itter auf deren Zustand hin zu untersuchen. „Ist die Itter stark verschmutzt?

Eberbacher Realschüler reisen virtuell an den Bodensee

Eberbacher Realschüler reisen virtuell an den Bodensee Eberbach/Konstanz/Hamburg. Eigentlich wäre Dirk Scheuenpflug vergangenen Freitag mit seinen fünf AG-Schülern mit dem Zug nach Konstanz gereist. Eigentlich hätten sie dann das Forschungsschiff "Aldebaran" auf dem Bodensee besucht. In Zeiten von Corona läuft alles anders: Der Bodensee kam am Montag digital ins Klassenzimmer in der Realschule.

Realschüler wieder mit Erlebnissen versorgen

Eberbach. (fhs) Durch die Hand in den Kopf -– frei nach diesem Motto kann Lernen funktionieren. Durch eigenverantwortliches Ausprobieren neuen Lernstoffs wird neues Wissen buchstäblich "be-griffen". Etwa im Chemieunterricht, indem man selbst Versuche anstellt. An der Realschule Eberbach helfen dabei jetzt sieben Experimentierkästen im Mikromaßstab, sogenannte "Labs in a drop". Eine 1500-Euro-Spende macht dies möglich.

Realschule Eberbach erhält Experimentierkästen im Mikromaßstab

Eigenverantwortliches Experimentieren mit geringem Verbrauch an Chemikalien: So können die Schüler der Realschule Eberbach zukünftig ihre praktischen Erfahrungen im Chemie-Unterricht erweitern. Die Schule erhält vom Fonds der chemischen Industrie (FCI) 1.500 Euro.